Startseite

Die
M3D
Software

Das
Helix3D
System

Das
Helix3D
Prinzip

Die
USA
greifen zu

US-
Navy
Einsatz

Lob bei
ATCA
Konferenz

Das
Neue
Patent

Das
Gutachten
zum Patent

Das
BuchIII
von Blundell

Der
Gewinn
für Air Traffic Control

Das
Impressum

Die Neuen Helix3D-Patente





 

Dem Verfasser schwebte aber ein System vor, das  etwa die hier dargestellten Proportionen hat.
Also war ein neuer Ansatz nötig.

Der Neue Ansatz

Eine neue Lösung
- speziell für Air Traffic Control -
wurde gefunden und führte schließlich zu weiteren Patentanmeldungen.

Das neue Verfahren bewirkte zweierlei:
 Ausreichende Größe
und geringen Preis.
Damit eröffnet es den Weg zum breiten Einsatz auch im zivilen Luftverkehr.

Das Deutschen Patentamt führte die Prüfung überraschend schnell durch. Neuheit gegenüber dem Stand der Technik  wurde zu 100% anerkannt. Die Prüfung erfolgte ungewöhnlich schnell. Die Erteilung des  Deutschen Patents erfolgte ziemlich kurz danach
                         (siehe unten Überlingen).

Das Europäische Patentamt musste im Hinblick auf Auslandsanmeldungen eine unabhängige Prüfung durchführen. Auch dort wurde die "100-prozentige Neuheit" der Erfindung bestätigt. Auch hier wurde ungewöhnlich schnell gehandelt
                          (siehe unten Überlingen).

Eine Anmeldung in den USA schien damit aussichtsreich. Das wäre privat allein nicht möglich, wenn nicht das 
       Land Nds.
75% der Kosten
für Anwälte, Übersetzung, Gutachten dankenswerterweise übernommen hätte.

Das Amerikanische Patent lief auch relativ problemlos und wurde nach einigen Anpassungen erteilt.

Auch Europäische Patente wurden danach in sechs westeuropäischen Ländern angemeldet und sind   inzwischen auch schon wirksam.
Die EU-Patente  gelten in

Großbritannien,
Niederlande,
Belgien, 
    Frankreich,
Schweiz,
Österreich.

 

------------------------------

Überlingen

Gerade in der Zeit (2000 - 2003) während die Prüfungen bei den Patentämtern liefen, ereignete sich am 1. Juli 2002 das Flugzeugunglück  bei Überlingen am Bodensee, bei dem eine Tupolew  und eine Boeing  kollidierten und abstürzten.
       Über Ursachen und Folgen ist danach bekanntlich sehr viel geschrieben worden.

Dieses Ereignis - gerade zu der Zeit - kann der Grund dafür sein, dass alle Prüfer in den Patentämtern diese Anmeldungen
besonders kritisch geprüft und
sehr
zügig bearbeitet haben.